AppRunner

Was ist AppRunner?

AppRunner ist ein Tool zum Starten von Java-Anwendungen auf Desktop Clients, welche bisher z. B. als Java-Applets oder mittels Java Web Start gestartet werden. Es ersetzt die bisherigen Start-Mechanismen und macht dadurch die Anwendung unabhängig vom Web-Browser bzw. Java Web Start-Mechanismus.

Durch die Unterstützung der Java-Versionen ab Java 6 bis zu den modernen OpenJDK Versionen (Adopt, Coretto, Zulu, usw.) bietet der AppRunner die passenden Lösungen für Ihre bestehenden Java-Anwendungen.

 

Die Vorteile von AppRunner

  • Applet-Anwendungen können ohne alte Web-Browser weiterhin gestartet werden
  • Eine Migration auf Java Versionen ohne Java Web Start (z. B. Java 11 bzw. OpenJDK) ist einfach möglich
  • Verschiedene Java Versionen mehrerer Applikationen führen zu keinen Problemen am Client

Für wen eignet sich AppRunner?

Für Unternehmen, die Java Anwendungen auf Client Arbeitsplätzen einsetzen bietet der AppRunner die optimale Unterstützung.

Wenn bestehende Anwendungen aus Gründen von Security oder Lizenzkosten auf moderne OpenJDK Versionen migriert werden sollen, dann bietet AppRunner die geeignete Grundlage.

Wenn wegfallende Unterstützung der bestehenden Start-Mechanismen (z. B. seitens der Web-Browser für Java-Applets) der bestehenden Start-Mechanismen aufwendige Neu-Implementierungen erforderlich machen würden, dann ist AppRunner die geeignete kostengünstige Alternative.

Wenn für mehrere Anwendungen unterschiedliche Java-Versionen am Client benötigt werden und damit komplexe, fehleranfällige, wartungsintensive Client-Konfigurationen notwendig sind, dann bietet AppRunner die Lösung.

 

Aktuelle Herausforderungen bei Java Applikationen:

  • Oracle verlangt seit dem Java 8 Update 211 Lizenzgebühren für Java.

    – Kosten: ca. 30 USD pro User pro Workstation pro Jahr.

    – Wer nicht zahlt, hängt auf Java 8 Update 201/202 fest (Stand Jänner 2019) und muss auf aktuelle Security-Patches verzichten.

    – Durch die Verwendung alter Java-Versionen auf Endgeräten mit Internet-Zugang werden diese ggf. angreifbar und stellen ein Risiko im Firmen-Netzwerk dar. 

  • Java Web Start ist ab Java 11 sowie in OpenJDK nicht mehr verfügbar.

    – Oracle geht in Richtung App-Auslieferung im Bundle mit Java (Stichwort App-Stores).

    – Unternehmen, die zum Starten der Applikationen derzeit Java Web Start verwenden müssten diese technisch migrieren. 

  • Sun/Oracle Java Installationen auf Windows sind häufig problematisch.

    – Java nistet sich im Betriebssystem ein (Registry, Systemsteuerung, etc.).

    – Werden mehrere Java-Applikationen verwendet, dann benötigen diese ggf. unterschiedliche Java-Versionen. Mehrere Java-Installationen am gleichen Gerät führen häufig zu Problemen.

Lösung zur weiteren Verwendung bestehender Java-Applikationen:

  • Mit dem AppRunner startet man Java-Web-Start-Anwendungen mit beliebiger Java Version.

    – Läuft mit allen Java-Versionen ab Java 6 (inkl. OpenJDKs)

    – Applikationsliste kann optional zentral konfiguriert werden.

    – Unterstützt Verknüpfungen (Desktop, Start-Menü, etc.) 

  • Mit dem JVM Manager können Java-Versionen der Clients zentral verwaltet werden.

    – Zentrale Verwaltung der Java-Versionen (mit Profilen, Auto-Update, etc.)

    – Kontrollierter Download innerhalb des Konzern-Netzwerks.

    – Nebenwirkungsfreie Installation der Java-Versionen.

    – Voll kompatibel mit älteren Java-Versionen (z. B. Java 6) 

  • Mit JVM Manager und AppRunner können Java-Versionen und Applikationen zentral konfiguriert werden. Diese stehen am Client automatisch zum Start mit der vorgesehenen Version zur Verfügung. 
  • Andere am Client-PC laufende Programme werden nicht beeinflusst. D. h. die Nutzung führt z. B. zu keinerlei Einschränkungen oder Problemen bei anderen am Client installierten Java-Versionen und Applikationen.

Wer Java-Applikationen kostensparend und auf aktuellen Sicherheitsstandards weiter nutzen möchte, für den ist eine aktuelle Java 8 OpenJDK (z. B. Amazon Coretto oder Adopt OpenJDK) die richtige Plattform. Für diese Plattform gibt es aktuelle Security Updates und einen Hersteller-Support (bei Amazon ist dieser sogar kostenfrei und garantiert bis 2023 verfügbar).

Auch bei älteren Java-Programmen sollten Migrationen auf Java 8 nicht abschrecken (z. B. Java Applets). Java hat sich in den Grundfesten nicht stark verändert und Migrationen sind häufig nicht sonderlich komplex. Jedenfalls sind sie günstiger als eine Ablöse und Neuprogrammierung der Applikation in einem anderen Tech-Stack (z. B. den aktuell modernen HTML-Stacks, die häufig aufgrund ihrer Schnelllebigkeit auch zukünftig laufende technische Überarbeitungen der Applikationen erfordern).

ONTEC AppRunner / JVM Manager

Wir haben den ONTEC AppRunner als Ersatzprodukt zum Java Web Start konzipiert. Das ONTEC Dev-Team hat den AppRunner seit 2019 in Verwendung und seit Frühjahr 2020 die komplexe Applikationslandschaf bei einem unserer Großkunden auf Herz und Nieren getestet.

 

ONTEC AppRunner – simple, Transparente, Straight-forward Umsetzung

  • Es sind alle notwendigen Web-Start-Funktionen integriert. Dabei verwenden wir das identische JNLP.
  • Läuft mit jeder Java-Version ab 6u7 (inkl. OpenJDK)
  • Der ONTEC AppRunner benötigt keine Installation (JAR herunterladen und ausführen oder als Bundle mit enthaltener JRE).
  • Icon im SysTray unterstützt Verknüpfungen (Desktop, Start-Menü, etc.)
  • Bietet gewohnte Funktionalität wie Splash, Caching der JARs, Java-Konsole, Logging, etc.
  • Unterstützt auch Java Applets (inkl. Oracle Web Forms)
  • Zusatzfunktion JVM Manager (zentral verwaltete Java VM Verteilung / Updates für Clients)
  • Dank der Zusatzfunktion des JVM Manager ist eine zentrale Konfiguration von Applikationen und Java VMs möglich.
  • Ein Auto-Download, gedrosselt, nebenwirkungsfreie Installation der Java VMs

 

Das kann der JVM Manager

  • Zentrale Verwaltung der zu verteilenden Java-Versionen (mit Profilen, Auto-Update, etc.)
  • Kontrollierter Download im Konzern-Netz
  • Nebenwirkungsfreie Installation durch Entpacken eines ZIP in ein Zielverzeichnis
  • Starten der Applikation mit der richtigen Version durch AppRunner

“Nutzen Sie die Chancen der digitalen Transformation jetzt.”

Kontakt

Andreas Römer

ONTEC AG

T: +43 1 20 55 20 – 20
M: +43 664 80 75 75 58
andreas.roemer@ontec.at