ONTEC Are you ready Uhr

KI im Datenmanagement: Interne Unternehmensdaten nutzen mit künstlicher Intelligenz

ein roboter jongliert mit daten in einem datenlager

Inhaltsverzeichnis

Unternehmen arbeiten mit einer Vielfalt an Daten, in unterschiedlichen Daten, Formaten, Teams. Künstliche Intelligenz bietet mittlerweile Möglichkeiten, um mit diesen Daten effizienter arbeiten zu können. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit den Einsatzmöglichkeiten von KI in der Datenverwaltung sowie mit den häufigsten Fragen bei der praktischen Implementierung.

Die Bedeutung von Künstlichen Intelligenz in der Datenverwaltung

In unserem globalisierten und digitalen Wettbewerbsumfeld ist es unerlässlich für Unternehmen, ihre Daten effizient und zielgerichtet managen. Gleichzeitig ist es aber auch eine der größten Herausforderungen, vor denen Unternehmen stehen: Mitarbeitende verwenden einen bemerklichen Teil ihrer Zeit dafür, nach Daten zu suchen bzw. über ihre Existenz zu erahren, tätigkeitsabhängige Zugriffe anzufragen, zu lesen, auszuschließen, auszuwerten.

So stehen die meisten Unternehmen vor der visionären Frage:

Wie lassen sich Daten abfragen, unabhängig davon ob es Text oder Zahlen sind, vom Dateiformat, Speicherort, Team, …?

Hier kommt die Künstliche Intelligenz (KI) ins Spiel. Sie kann Unternehmen heute dabei unterstützen, ihre Unternehmensdaten optimal zu nutzen. 

Mit der richtigen KI-Strategie können Organisationen ihre Datenflut bewältigen, Einblicke gewinnen und fundierte Entscheidungen treffen.

Unternehmensdaten managen mit Künstlicher Intelligenz: Eine Einführung

Die Verwaltung von Unternehmensdaten mittels Künstlicher Intelligenz ist ein innovativer Ansatz, um das volle Potenzial der eigenen Daten zu erschließen. Durch den Einsatz von Algorithmen und maschinellem Lernen kann KI dazu beitragen, Daten schneller zu analysieren, Muster zu erkennen und Prognosen für die Zukunft zu erstellen.

Die Vorteile von Unternehmensdaten managen mit Künstlicher Intelligenz

  1. Effizienzsteigerung: KI kann repetitive Aufgaben wie die Suche nach Informationen automatisieren und Arbeitsabläufe optimieren.
  2. Echtzeit-Analysen: Durch KI können Unternehmen Daten in Echtzeit analysieren und sofortige Maßnahmen ergreifen.
  3. Risikominderung: KI hilft dabei menschliche Fehler in der manuellen Datenarbeit zu minimieren.
  4. Kosteneinsparungen: Der Einsatz von KI in der Datenverwaltung kann zu erheblichen Kosteneinsparungen führen.
  5. Innovationsförderung: Durch datengestützte Entscheidungsfindung können Unternehmen innovative Lösungen entwickeln.

Wie kann KI dabei helfen, Unternehmensdaten effektiv zu managen?

KI kann durch automatisierte Datenanalysen, Mustererkennung und Vorhersagen Unternehmen dabei unterstützen, ihre Daten optimal zu nutzen. 

Dabei gibt es KI-Lösungen die unterschiedliche Datenformate (Word, Excel, Bild, Audio, um nur einige Beispiele zu nennen) auswerten und nutzen kann. 

Außerdem kann KI Daten unabhängig von ihrem Speicherort (man denke an Ordnerstrukturen) oder Tool (beispielsweise Notion, Confluence, …) finden und verfügbar machen.

Was sind Voraussetzungen für den Einsatz von KI im Datenmanagement?

Grundsätzlich braucht auch KI einen gepflegten Datenpool, aus dem Daten gezogen werden können. 

Man spricht dabei gerne auch von „garbage in, garbage out“ – wo schlechte Daten hineingefüttert werden, können am Ende keine guten Daten rauskommen, daran ändert auch KI nichts.

Das heißt die Datenaufbereitung muss höchstwahrscheinlich trotzdem in einer Form vorgenommen werden.

Nichtsdestotrotz können KI-Lösungen aufgrund bestimmter Kriterien dabei helfen, die Qualität von Daten zu bewerten. Ein klassisches Beispiel dafür ist das Datum: Je aktueller die Originaldatei, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit dass sie hilfreiche Daten enthält.

Aus der Praxis: Datenmanagement mit KI

Im folgenden wollen wir uns mit ein paar Fragen beschäftigen, welche sich jenen stellen, welche sich für den Einsatz von KI im Datenmanagement verantwortlich sehen:

Wie funktioniert Datenmanagement mit KI? 

Für die praktische Anwendung von KI im Datenmanagement gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Möglichkeiten. KI kann Originalquellen suchen und liefern, beispielsweise Dokumente aufzeigen, in welchen Informationen zu einer Fragestellung festgehalten sind.

Sie kann aber auch direkt aus diesen Dokumenten lesen und ausformulierte Antworten auf Fragen bereitstellen. Dabei spricht man auch gerne von Frage-Antwort-KI oder unternehmensinternen GPTs.

Ist die Implementierung von KI-basierten Lösungen kostspielig?

Die Kosten für die Implementierung von KI in der Datenverwaltung hängen von verschiedenen Faktoren ab, aber langfristig können signifikante Einsparungen erzielt werden.

Welche Datenschutzaspekte sind bei der Nutzung von KI zu berücksichtigen?

Datenschutz und -sicherheit sind entscheidende Aspekte bei der Verwendung von KI in der Datenverwaltung. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass alle rechtlichen Vorgaben eingehalten werden.

Kann KI menschliche Beurteilung und Intuition ersetzen?

Obwohl KI leistungsstarke Analysen liefern kann, ist menschliche Beurteilung und Intuition nach wie vor unersetzlich, insbesondere bei komplexen Entscheidungen.

Wie kann man sicherstellen, dass die KI-gestützte Datenverwaltung den Unternehmenszielen entspricht?

Es ist wichtig, klare Ziele und Metriken festzulegen, um sicherzustellen, dass die KI-Implementierung die Geschäftsziele effektiv unterstützt. Dafür eignen sich zum einen das qualitative Feedback der Mitarbeitenden — fühlen sie sich in ihrem Alltag erleichtert, weil KI ihnen bei der Datenabfrage hilft? Zum anderen lässt sich der Effekt auch tatsächlich messen, beispielsweise in beschleunigtem Abschluss von Projekten und Prozessen, in der verringerten aufgebrachten Zeit für Suche, und vielem mehr. Welche Kennzahlen relevant sind ist für jedes Unternehmen und jeden Use Case individuell zu bestimmen.

Welche Rolle spielt KI in der Zukunft der Unternehmensdatenverwaltung?

Die Rolle von KI wird in Zukunft weiter wachsen, da Technologien wie maschinelles Lernen und AI ständig weiterentwickelt werden, um Unternehmen dabei zu helfen, ihre Daten noch effektiver zu nutzen.

Fazit: Die Zukunft der Datenverwaltung ist KI-gesteuert

Unternehmensdaten managen mit künstlicher Intelligenz ist ein entscheidender Schritt in Richtung Zukunftssicherung. Durch den intelligenten Einsatz von KI können Unternehmen wertvolle Einblicke gewinnen, Risiken minimieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken. Es ist an der Zeit, sich den Chancen der Künstlichen Intelligenz zu öffnen und die Datenrevolution aktiv mitzugestalten.

Mit einer klaren Strategie und einem Verständnis für die Potenziale von KI können Unternehmen ihre Unternehmensdaten effektiv managen und sich so für die Herausforderungen von morgen rüsten. Unternehmensdaten managen mit künstlicher Intelligenz ist mehr als nur ein Trend – es ist der Schlüssel zum Erfolg in der digitalen Ära.

Klingt spannend?

Gerne sprechen wir auch mit Ihnen über die Möglichkeiten, die KI für Ihr Unternehmen bereithält!

Diesen Beitrag teilen

LinkedIn
Reddit
Telegram
WhatsApp
Email
Print
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner